Praxisvergleich: IOS/iPhone Flight Tracker Apps

Das Warten am Gate eine halbe Stunde nach der ursprünglich geplanten Boarding-Zeit ist eine gute Gelegenheit, einmal alle Flight Tracker Apps, die installiert sind, durchzuprobieren: Welche Informationen bieten sie?

  • Flying App

Die vielgelobte junge App ist nett anzusehen, aber bringt über den versprochenen sozialen Ansatz hinaus kaum nützliche Informationen.

Flying App

 

Kein Gate, die Verspätung wird gar nicht dargestellt, keine Notifications (sind als In App Purchase erhältlich, habe ich aber nicht ausprobiert, da die Verspätung ja noch nicht einmal erkannt wurde).

Flying App bietet die Synchronisation der Daten mit Tripit an.

  • Gateguru

Das Icon dieser App verursacht zwar spontanes Augenleiden, aber die Darstellung des Fluges ist erst einmal sehr gefällig.

GateGuru

 

Die angezeigte Verspätung entspricht zwar nicht der Realität (5 Minuten statt der tatsächlichen 30), aber da dies auf alle Apps zutraf, scheint die Airline bzw. der Flughafen noch keine aktuelleren Daten zur Verfügung gestellt zu haben.

Wir auch bei Flying wird nur das Terminal, aber nicht das aktuelle Gate angezeigt, obwohl dies in den Displays am Flughafen längst veröffentlicht war.

Es gibt eine Schätzung der Wartezeit an der Security, deren Genauigkeit man durch das Eingeben der eigenen Wartezeit verbessern helfen kann. Eine Unterscheidung zwischen Fast Lane und normaler Security gibt es aber hier nicht.

Die App ernährt sich durch das Aufschwatzen einer Vielzahl von Services, die rund um den gewählten Flug verfügbar sind (Hotels, Mietwagen…).

Wer seine Daten auf einen Sirenenserver hochladen möchte, kann sie serverseitig mit Tripit und Kayak synchronisieren.

  • FlightTrack

FlightTrack

Diese App habe ich persönlich bereits am längsten installiert. Es gibt inzwischen, sehe ich gerade, eine neue Version mit dem Namen „Flight Track 5„. Auch die ursprüngliche Version bietet die Basisdienste und zeigt die Verspätung mit 5 Minuten sowie das Terminal und eine geschätzte Verspätungswahrscheinlichkeit an. Sehr schön ist der Link zu SeatGuru, wo einem die schlechten Sitzplätze für den vorgesehenen Flugzeugtyp gelb und rot markiert werden. Das Gate wird aber auch hier nicht ausgewiesen.

  • AirBerlin App

AirBerlins eigene App kann sich mit Pebble synchronisieren. Das Gate kann sie nicht anzeigen, dafür gibt es das Wetter.. und viele Hinweise auf Mietwagen- und Hotel-Angebote, die der Airline wahrscheinlich Vermittlungsprovisionen einbringen.

Über die Verspätung schweigt sich die App wohl bewusst aus.

AB App

Immerhin gibt es eine Passbook-Integration, diese scheint aber eher widerwillig. Gerade beim Rückflug verschwindet sie häufig, und man hat den Eindruck, dass der Benutzer lieber zum Öffnen der Airline-eigenen App verleitet werden soll, vielleicht, um dort noch für Werbeeinnahmen zu sorgen.

Die Air Berlin App bietet natürlich auch das Check-In, aber dieses war in den letzten Monaten sehr problembelastet. Nach dem Erhalt der Check In Einladung per IOS Notification und eMail steht in der App das Checkin meist noch Stunden nicht zur Verfügung, und die App stürzt beim Auswahl des Sitzplatzes gerne ab.

  • Passbook

Am Gate hektisch nach der richtigen App fummeln, um die Bordkarte zu suchen, muss man mit Passbook nicht mehr, da sie direkt auf dem Home Screen liegt, wenn man am Flughafen ist.

Passbook

Soweit ich weiss, können Passbook Karten dynamisch aktualisiert werden, wenn der Aussteller neue Daten bereitstellt, also könnte eine Verspätung oder das richtige Gate eigentlich aktuell sein, ist es aber bei Air Berlin nicht. Bei Lufthansa soll das gehen, ich habe es aber noch nicht ausprobiert.